Die Spatzenbande

Die Kindergruppe Spatzenbande (bis 2012 Kindergruppe Spatzennest) wurde 1986 im Kinderhaus Hofmühlgasse von Terri Lynn Helber-Treipl gegründet. Wir sind Mitglied des Vereins der Wiener elternverwalteten Kindergruppen.

Wir öffnen um 8:15 Uhr und schließen um 16:15 Uhr. Dazwischen gibt es Jause und Mittagessen. Beides wird von den Eltern zubereitet. Und für das was dazwischen passiert sorgen unsere coolen BetreuerInnen. In den Kernzeiten, von ca. 09:30 Uhr bis ca. 15:00 Uhr, sind das dann gleich zwei Stück BetreuerInnen.

  

Von den Eltern selbst gekochtes Essen, vorwiegend aus biologischen Lebensmitteln, ist uns wichtig. Der Tagesablauf wird unter Rücksichtnahme auf fixe Mahlzeiten, Dienstplan der BetreuerInnen und Witterung mit den Kids bestimmt. Wir variieren täglich das Programm für die Kinder, machen Ausflüge, besuchen das Theater und gehen möglichst oft an die frische Luft.

Eltern und BetreuerInnen treffen sich regelmäßig einmal pro Monat zum Gruppenabend. Die Eltern-Aufgaben wie Kochen, Putzen, etc. teilen wir unter uns auf und achten darauf, dass die Gruppe nicht nur den Kindern, sondern auch uns Freude macht. Die Eltern profitieren vom kontinuierlichen Austausch mit den BetreuerInnen und den persönlichen Beziehungen zu den anderen Eltern.

BetreuerInnen und Eltern teilen die Verantwortung für die Kindergruppe. Die Eltern kümmern sich um die organisatorischen Aspekte und die BetreuerInnen um die pädagogische Arbeit mit den Kindern.